Jakobus 1

2 Liebe Brüder und Schwestern! Betrachtet es als besonderen Grund zur Freude, wenn euer Glaube immer wieder hart auf die Probe gestellt wird.
3 Ihr wisst doch, dass er durch solche Bewährungsproben fest und unerschütterlich wird.
4 Diese Standhaftigkeit soll in eurem ganzen Leben ihre Wirkung entfalten, damit ihr in jeder Beziehung zu reifen und tadellosen Christen werdet, denen es an nichts mehr fehlt.
5 Wenn es jemandem von euch an Weisheit mangelt zu entscheiden, was in einer bestimmten Angelegenheit zu tun ist, soll er Gott darum bitten, und Gott wird sie ihm geben. Ihr wisst doch, dass er niemandem sein Unvermögen vorwirft und dass er jeden reich beschenkt.

Jakobus 1, Verse 2-5

Ziemlich herausfordernd: Auf einer Skala von 1 bis 10, wie groß ist Deine Freude, wenn Dein Glaube hart auf die Probe gestellt wird? Ich muss zugeben, bei mir hält sich die Freude in Grenzen, wenn man überhaupt von Freude sprechen kann. Das Ziel ist zu reifen und tadellosen Christen zu werden, denen es an nichts mehr fehlt. Wie sehr bin ich mir bewusst, dass ich in Christus schon alles habe, was ich mir von Herzen wünsche?

Vers 5 finde ich extrem mutmachend und habe es auch schon oft erlebt: Gott um Weisheit zu bitten, ist das Beste, was Du tun kannst, wenn Du kein Plan hast. Aber auch mit Plan darfst Du dich auf Gottes Weisheit verlassen.

26 Wer sich für fromm hält, aber seine Zunge nicht zügeln kann, der macht sich selbst etwas vor. Seine Frömmigkeit ist nichts wert.
27 Witwen und Waisen in ihrer Not zu helfen und sich vom gottlosen Treiben dieser Welt nicht verführen zu lassen – das ist wirkliche Frömmigkeit, mit der man Gott, dem Vater, dient.

Jakobus 1, Verse 26-27

Jakobus ist ziemlich praktisch veranlagt. Du machst Dir selbst was vor, wenn Du dich für fromm hältst, aber Deine Zunge nicht im Griff hast. Hilf Menschen in Not und lass Dich nicht blenden, von dem was in der Welt vor sich geht. Nimm Dir kein Beispiel daran, wie Gottlose leben. Du kennst Gott und bist befreit zu einem neuen Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.