Galater 5

11 Liebe Brüder und Schwestern! Manche Leute behaupten, ich selbst würde alle Christen dazu drängen, sich beschneiden zu lassen. Würden mich die Juden dann aber noch verfolgen? Dann brauchte auch niemand mehr Anstoß daran zu nehmen, dass unsere Rettung allein durch Jesus und seinen Tod am Kreuz kommt.
12 Wenn diesen Unruhestiftern die Beschneidung so wichtig ist, dann sollen sie sich doch gleich kastrieren lassen!

Galater 5, Verse 11 und 12

An Vers 12 merkt man, wie sehr Paulus dieses Thema hinter sich lassen will. Irgendwann ist genug. Versteht ihr es? Allein durch Jesus und seinen Tod am Kreuz kommt die Rettung!!! Das ist die ultimative Wahrheit, die Du tief in Dir verankern musst. Darauf baust Du Dein Leben auf und dann musst Du nie wieder schauen, ob das Fundament noch hält.

13 Durch Christus seid ihr dazu berufen, frei zu sein, liebe Brüder und Schwestern! Aber benutzt diese Freiheit nicht als Deckmantel, um eurem alten selbstsüchtigen Wesen nachzugeben. Dient vielmehr einander in Liebe.
14 Denn wer dieses eine Gebot befolgt: »Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst!«, der hat das ganze Gesetz erfüllt.
15 Wenn ihr aber wie wilde Tiere übereinander herfallt, dann passt nur auf, dass ihr euch dabei nicht gegenseitig fresst!
16 Darum sage ich euch: Lasst euer Leben von Gottes Geist bestimmen. Wenn er euch führt, werdet ihr allen selbstsüchtigen Wünschen widerstehen können.
17 Denn eigensüchtig wie unsere menschliche Natur ist, will sie immer das Gegenteil von dem, was Gottes Geist will. Doch der Geist Gottes duldet unsere Selbstsucht nicht. Beide kämpfen gegeneinander, so dass ihr das Gute, das ihr doch eigentlich wollt, nicht ungehindert tun könnt.
18 Wenn ihr euch aber von Gottes Geist regieren lasst, seid ihr den Forderungen des Gesetzes nicht länger unterworfen.

Galater 5, Verse 13-18
  • Je mehr ich mich mit dem Gesetz und den Geboten Gottes beschäftige und versuche sie (aus eigener Kraft) einzuhalten, desto eher bin ich auf dem Holzweg.
  • Je mehr ich mich mit dem Geist Gottes, der in mir wohnt, beschäftige, desto näher bewege ich mich zu meiner wahren Bestimmung und erfülle nebenbei die Gebote Gottes.

Gebote einhalten ist nicht das Ziel, sondern die Folge, wenn Du Gott besser kennenlernst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.