1. Korinther 16

Seid wachsam und steht fest im Glauben! Seid entschlossen und stark!
Bei allem, was ihr tut, lasst euch von der Liebe leiten.

1. Korinther 16, Verse 13 und 14

Vers 14 ist der Weg zur Vollkommenheit. Paulus hat die Gabe, Dinge auf den Punkt zu bringen. Stell Dir einmal vor: Alle Menschen, jeder Einzelne würde zu jederzeit bedingungslos lieben. Das wäre der Himmel auf Erden. Was meinst Du, wieso die Menschen Jesus nachliefen und in seiner Nähe sein wollten? Sicherlich waren es auch die Wunder, aber ich glaube, dass sie merkten: Hier ist einer, der ist nicht von dieser Welt. So wie er uns liebt, das ist eigentlich nicht möglich.

Ich glaube auch wir werden Wunder erleben, wenn wir uns von der Liebe leiten lassen. Von der Liebe, die bereits in uns wohnt. Durch den Heiligen Geist ist diese Liebe schon da. Wir müssen sie nicht erzeugen. Dein und mein Job ist es, den Diktator und Unterdrücker ruhig zu stellen, sodass die Liebe wirklich wirksam werden kann.

21 Und hier noch mein Gruß an euch, den ich, Paulus, mit eigener Hand schreibe.
22 Wer den Herrn nicht liebt, den soll Gottes Urteil treffen! Unser Herr, komm!
23 Die Gnade unseres Herrn Jesus sei mit euch!
24 Meine Liebe gilt euch allen. Ich bin durch Jesus Christus mit euch verbunden.

1. Korinther 16, Verse 21-24

Andere Übersetzungen erwähnen in Vers 23 den aramäischern Ausruf: Maranatha. Manche lesen: „Unser Herr ist gekommen“ Manche deuten es auch als „Unser Herr kommt“

Fakt ist, die ersten Christen waren sich extrem stark bewusst, was ihr Ziel ist. Durch diesen Fokus waren sie quasi immer in Feierlaune. Wenn Du als Christ ständig in dieser Erwartung bist: Ok, es könnte gleich soweit sein. So wie im vorigen Kapitel erwähnt. Von einem auf den anderen Moment verändert sich alles und Du weißt: Das bleibt so und wird nur noch besser !!! Die Vorfreude, die sich entwickelt, ist phänomenal. Das können wir uns auf jeden Fall von den Urchristen abschauen. Ich mag das Wort „müssen“ ja nicht, aber das hier ist echt ein „Muss“. Ich formulier es nochmal um: Du musst es, weil Du es willst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.