Hebräer 1

4 Gott hat Christus seinen Sohn genannt und ihn damit weit über alle Engel gestellt.
5 Zu welchem Engel hat Gott wohl jemals gesagt: »Du bist mein Sohn, heute bin ich dein Vater geworden«? Und zu keinem Engel hat Gott je gesagt: »Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein.«
6 Als Gott seinen erstgeborenen Sohn in diese Welt sandte, erfüllte sich das Wort: »Alle Engel sollen ihn anbeten.«
7 Von den Engeln heißt es in der Heiligen Schrift: »Gottes Engel sind Boten, die schnell sind wie der Wind, und Diener, die den Flammen eines Feuers gleichen.«
8 Von dem Sohn aber heißt es: »Deine Herrschaft, o Gott, bleibt immer und ewig bestehen. In deinem Reich herrscht vollkommene Gerechtigkeit.
9 Denn du liebst das Recht und hasst das Unrecht. Darum hat dich dein Gott als Herrscher eingesetzt und mehr als alle anderen mit Freude beschenkt.«
10 Christus ist gemeint, wenn gesagt wird: »Am Anfang hast du, Herr, alles geschaffen. Die Erde und der Himmel, alles ist das Werk deiner Hände.
11 Sie werden vergehen, du aber bleibst. Wie alte Kleider werden sie zerfallen,
12 wie ein abgetragenes Gewand wirst du sie zur Seite legen und sie wie alte Kleidung gegen neue auswechseln. Du aber bleibst ein und derselbe, du wirst immer und ewig leben.«
13 Hat Gott jemals zu einem Engel gesagt: »Setze dich auf den Ehrenplatz an meiner rechten Seite, bis ich dir alle deine Feinde unterworfen habe und du deinen Fuß auf ihren Nacken setzt«?
14 Alle Engel sind nur Wesen aus der himmlischen Welt, die Gott dienen. Er sendet sie aus, damit sie allen helfen, denen er Rettung schenken will.

Hebräer 1, Verse 4-14

Der Schreiber des Hebräerbriefs zitiert hier eine Stelle nach der anderen, meist aus den Psalmen. Alles Zitate, die sich auf Jesus beziehen. Und damit belegt er: Jesus ist Gottes Sohn. Er ist nicht irgendein Prophet und auch kein Engel. Durch sein Wort wird das Weltall zusammengehalten. In ihm zeigt sich die göttliche Herrlichkeit des Vaters.

In der Bibel liest Du, wie Engel Menschen begegneten. Und meist fürchteten die Menschen sich. Sie fielen vor ihnen nieder. Und das sind nur Wesen, die Jesus Christus dienen. Dessen Wort so gewaltig ist, dass er aus dem Nichts erschafft. Dieser Gott lebt in mir. Ist dir bewusst, wie phänomenal groß Gott ist? Dein Glaubensleben wird davon beeinflusst. Mehr als alles andere wirkt sich Dein Gottesbild auf Dein Leben aus. Je größer und gewaltiger Gott für Dich wird, je unfassbarer und herrlicher, desto näher bist Du an der Wahrheit und desto besser für Dein Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.