Hebräer 9

24 Schließlich ging Christus nicht in ein von Menschen erbautes Heiligtum, das ja nur ein Abbild des wahren Heiligtums ist. Er betrat den Himmel selbst, um jetzt vor Gott für uns einzutreten.
25 Christus brauchte sich nur ein einziges Mal zu opfern. Der Hohepriester dagegen muss jedes Jahr aufs Neue ins Allerheiligste gehen und Gott das Blut eines Tieres darbringen.
26 Wie oft hätte Christus dann seit Beginn der Welt schon leiden müssen! Aber er ist jetzt, am Ende der Zeit, erschienen, um ein für alle Mal durch seinen Opfertod die Sünden zu tilgen.
27 Jeder Mensch muss einmal sterben und kommt danach vor Gottes Gericht.
28 So ist auch Christus ein einziges Mal gestorben, um alle Menschen von ihren Sünden zu erlösen. Wenn er zum zweiten Mal kommen wird, dann nicht, um uns noch einmal von unserer Schuld zu befreien. Dann kommt er, um alle, die auf ihn warten, in seine neue Welt aufzunehmen.

Hebräer 9, Verse 24-28

Jesus Christus hat alle Menschen von ihren Sünden erlöst. Hier mal ein Vergleich dazu: Stell Dir vor Du bekommst einen Scheck ausgestellt mit 1 Billionen Euro. Eine Billion – das sind tausend Milliarden. Oder eine Million Millionen. Oder eine Eins mit zwölf Nullen. So sieht die Zahl aus: 1.000.000.000.000

Würdest Du ihn einlösen, diesen Scheck? Oder würdest Du denken, da will mich jemand auf den Arm nehmen? Wieso sollte jemand mir so viel schenken? Egal wie viel Schulden Du vielleicht hast, mit diesem Scheck wäre das erledigt und Du bräuchtest Dir wohl nie wieder Gedanken über irgendwelche Rechnungen machen.

Jesus hat Dir einen Scheck ausgestellt und mit diesem Scheck kommst Du definitiv in Gottes neue Welt. Das ist quasi Deine Eintrittskarte. Du musst sie nur einlösen. Das nächste mal, wenn Jesus kommt, gibt’s nicht den nächsten Scheck, sondern dann schaut er, wer ihn eingelöst hat und die dürfen dann mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.