2. Korinther 1

8 Ihr müsst nämlich wissen, Geschwister, dass das, was wir in der Provinz Asien durchmachten, so überaus schwer auf uns lastete und unsere Kräfte so sehr überstieg, dass wir schließlich nicht einmal mehr damit rechneten, mit dem Leben davonzukommen.
9 Wir kamen uns vor, als wäre das Todesurteil über uns gesprochen worden. Aber das alles geschah, damit wir nicht auf uns selbst vertrauten, sondern auf Gott, der die Toten zu neuem Leben erweckt.
10 Er hat uns vor dem sicheren Tod gerettet und wird uns auch weiterhin retten. Ja, wir haben unsere Hoffnung auf ihn gesetzt ´und sind überzeugt`, dass er uns auch in Zukunft retten wird.
11 Auch ihr könnt dabei mithelfen, indem ihr für uns betet. Wenn viele das tun, werden dann auch viele Gott für die Gnade danken, die er uns erfahren lässt.

2. Korinther 1, Verse 8-11

Manchmal kommen uns Situationen so auswegslos vor. Und dann erinnert uns Gott wieder daran, dass Er Gott ist. Und auch Paulus macht in Vers 10 und 11 deutlich: Es geht um Gott. Er rettet uns und befreit uns aus den unmöglichsten Lagen. Du denkst Dein Leben läuft grad nicht gut? Lerne Dein Vertrauen auf den zu setzen, der alle Macht hat. Mir gefällt Vers 11 sehr gut: Paulus will nicht, dass die Korinther für ihn und seine Mitarbeiter beten, damit sie möglichst schnell aus unangenehmen Situationen rauskommen. Er will, dass sie beten, damit die Gnade, die Gott ihm und seinen Helfern schenkt, in den Vordergrund rückt und alle Beter dann auch Gottes Gnade feiern und dem Allmächtigen danken.

21 Gott selbst ist es, der uns zusammen mit euch ´im Glauben` an Christus, ´seinen Gesalbten,` festigt. Er hat uns alle gesalbt ´und damit in seinen Dienst gestellt`;
22 er hat uns auch sein Siegel aufgedrückt ´als Bestätigung dafür, dass wir jetzt sein Eigentum sind`, und hat uns seinen Geist ins Herz gegeben als Unterpfand und Anzahlung ´für das, was er uns noch schenken will`.

2. Korinther 1, Verse 21-22

Ich kann es immer nur wiederholen. Der Sieg ist unser. Wir haben schon gewonnen. Versiegelt mit dem Heiligen Geist. Eine Anzahlung für das, was Gott uns noch schenken will. Ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Die größte Feier des Universums und echtes Leben ohne den ganzen Mist, der uns hier noch das Leben vermiest und schwer macht. Echtes Leben, das für immer bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.