Offenbarung 5

7 Das Lamm ging zu dem, der auf dem Thron saß, und empfing die Schriftrolle aus dessen rechter Hand.
8 Im selben Augenblick fielen die vier Gestalten und die vierundzwanzig Ältesten vor dem Lamm nieder. Jeder Älteste hatte eine Harfe und goldene Schalen voller Weihrauch. Das sind die Gebete aller, die zu Gott gehören.
9 Und alle sangen ein neues Lied:
»Du allein bist würdig, das Buch zu nehmen,
nur du darfst seine Siegel brechen.
Denn du bist als Opfer geschlachtet worden,
und mit deinem Blut hast du Menschen für Gott freigekauft,
Menschen aller Stämme und Sprachen,
aus allen Völkern und Nationen.
10 Durch dich sind sie jetzt Könige und Priester,
die unserem Gott dienen.
Und sie werden über die ganze Erde herrschen.«
11 Danach sah ich viele Tausende und Abertausende von Engeln, eine unzählbare Menge, und ich hörte, wie sie gemeinsam etwas riefen. Sie standen um den Thron, um die vier Gestalten und um die Ältesten.
12 Gewaltig ertönte ihre Stimme:
»Allein dem Lamm, das geopfert wurde,
gehören alle Macht und aller Reichtum.
Ihm allein gebühren Weisheit und Kraft,
Ehre, Herrlichkeit und Anbetung!«
13 Dann hörte ich, wie auch alle anderen Geschöpfe einstimmten. Alle im Himmel und auf der Erde, im Totenreich und auch die Geschöpfe des Meeres, sie alle riefen:
»Anbetung und Ehre, alle Herrlichkeit
und Macht gebühren dem,
der auf dem Thron sitzt,
und dem Lamm für immer und ewig!«
14 Die vier Gestalten bekräftigten dies mit ihrem »Amen«. Und die vierundzwanzig Ältesten fielen nieder und beteten Gott an.

Offenbarung 5, Verse 7-14

Johannes wird sehr emotional. Er schreibt selber in Vers 4:

Da weinte ich sehr, weil niemand zu finden war, der würdig gewesen wäre, das Buch zu öffnen und hineinzusehen.

Offenbarung 5, Vers 4

Aber Jesus Christus, das für uns geschlachtete Lamm ist würdig. Und ich finde es wieder phänomenal, wenn sich wieder alles ordnet. Das Wichtigste wird hervorgehoben und alles Andere verschwindet in der Bedeutungslosigkeit. Am Ende zählt: Jesus Christus hat mit seinem Blut Menschen für Gott freigekauft. Durch ihn sind wir zu Königen und Priestern geworden und wir werden mit ihm regieren.

Vers 13 ist die Antwort, die mich irgendwie in Feierlaune versetzt. Es ist ein erhebendes Gefühl, zu wissen, dass die Geschichte der Zukunft bereits geschrieben wurde und ich weiß, dass ich auf der Seite der Gewinner stehe.

Dann hörte ich, wie auch alle anderen Geschöpfe einstimmten. Alle im Himmel und auf der Erde, im Totenreich und auch die Geschöpfe des Meeres, sie alle riefen:

»Anbetung und Ehre, alle Herrlichkeit
und Macht gebühren dem,
der auf dem Thron sitzt,
und dem Lamm für immer und ewig!«

Offenbarung 5, Vers 13

Alle werden Gott anerkennen. Egal, ob Du Dich hier schon für ihn entschieden hast. Egal, ob Du Dich hast freikaufen lassen oder ob Du noch Gefangener bist. Auch wenn Du Gott immer abgelehnt hast, am Ende wirst Du ihn anerkennen. Das ist die unausweichliche Zukunft. Du darfst entscheiden, ob Dich diese Tatsache über alle Maßen feiern lässt oder ob Dich dies in die unendliche Depression und den ewigen Tod stürzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.