Johannes 1

Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden.

Was steckt da für eine krasse Power dahinter. Der Allmächtige, der Einzig Wahre, der Unendliche, in dem das Lich ist, der die Quelle von Leben ist, kommt zu Dir, einem Menschen als ein Mensch, auf einen Planeten, der von außen betrachtet, aussieht wie ein kleiner Punkt in den Weiten des Universums. Und all das hat er erschaffen. Nicht mit Hilfe von Maschinen und Manpower, sondern indem er spricht. Das ist sprachbegabt. Das ist die wahre Macht der Worte. Wortgewandt bekommt bei diesem Gott eine ganz andere Bedeutung.

Und jetzt bietet er Dir an, ihn als König anzuerkennen. Weil wir so in unserem Denken gefangen sind, erwarten wir, dass Gott mit etwas mehr Gefolgschaft kommen müsste, nicht als kleines Baby. Aber Jesus Christus kam nicht, um sich feiern zu lassen. Kam nicht, um seine Menschen zu unterwerfen und zu zeigen. Hier kommt der Boss. Sein Ziel: Nähe aufzubauen und Gottes Liebe zu offenbaren. Alle die ihn annehmen, bekommen das Recht. Das RECHT. Welches Recht? Als Sklave am Königshof zu dienen? Als Untergebener weiter existieren zu düfen? NEIN. Das Recht, sein Kind zu werden. Das Recht, zu Gott zu laufen und diesen Allmächtigen mit Papi anzureden. Das ist crazy. In den ganzen Religionen völlig undenkbar. Da merken wir, dass die Religionen von Menschen ausgedacht wurden. Keiner kommt auf diese Idee. Hey, ich denke Gott müsste zu uns kommen, damit wir ihn töten, dann entschuldigen wir uns und dann dürfen wir ewig leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.