Johannes 17

In Kapitel 17 finden wir das sogennannte hohepriesterliche Gebet.

Da gibt es viele Verse, die oft in Predigten zitiert werden. Vers 3 fand ich immer grandios, wie kompakt Jesus hier zusammenfasst, worum es geht:

3 Und genau darin besteht das ewige Leben: dich, den einen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast.

Das ist die einzige Theorie, die Du brauchst, um ewiges Leben zu haben. Beim Vers danach ist mir erst heute aufgefallen, dass die Praxis ebenfalls genial zusammengefasst werden kann und Jesus macht es im nächsten Vers, während er mit seinem Vater spricht:

4 Ich habe hier auf der Erde deine Herrlichkeit sichtbar gemacht und alles getan, was du mir aufgetragen hast.

Die Bibel hat so viele Geschichten, so viele Bücher, Briefe, Texte aller Art, mit so vielen Kapiteln und Versen. Da ist so viel Information drin. Und dann gibt es so wunderbare Schlüsselverse, die das alles einfach auf geniale Art zusammenfassen.

Jesus betet für sich, dann für seine Jünger und dann für die, die durch seine Jünger zum Glauben finden werden, also für uns:

20 »Ich bitte aber nicht nur für sie, sondern für alle, die durch ihre Worte von mir hören werden und an mich glauben.
21 Sie alle sollen eins sein, genauso wie du, Vater, mit mir eins bist. So wie du in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns fest miteinander verbunden sein. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast.
22 Deshalb habe ich ihnen auch die Herrlichkeit gegeben, die du mir anvertraut hast, damit sie die gleiche enge Gemeinschaft haben wie wir.
23 Ich bleibe in ihnen, und du bleibst in mir. Genauso sollen auch sie vollkommen eins sein. Dann wird die Welt erkennen, dass du mich gesandt hast und dass du meine Jünger liebst, wie du mich liebst.

Wir bekommen hier eine genauere Erklärung, um was es geht. Welche Auswirkungen es hat, den einen wahren Gott zu erkennen und zu glauben, dass Jesus Christus für uns gesandt wurde.

Es geht die ganze Zeit nur um eine Sache: Gemeinschaft mit ihm, Einheit in ihm. Einheit unter unseren Glaubensgeschwistern. Einheit mit Christus. Einheit mit Gott. Die gleiche Einheit, wie sie Jesus selbst mit seinem Vater hatte.

Und diese Einheit bewirkt, dass alle die sich diese Einheit anschauen, erkennen: Das ist die Wahrheit. Jesus ist tatsächlich als Retter auf die Erde gekommen und seine Liebe ist wirklich fantastisch.

Und hier schließt sich der Kreis und Menschen fangen an zu glauben. Das ist ja gerade der Punkt, wie Du ewiges Leben haben kannst:

3 Und genau darin besteht das ewige Leben: dich, den einen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.