Apostelgeschichte 13

48 Als die Nichtjuden das hörten, freuten sie sich sehr und lobten Gott für seine Botschaft. Und alle, die zum ewigen Leben bestimmt waren, begannen zu glauben.
49 So breitete sich die Botschaft Gottes in der ganzen Umgebung aus.
50 Den Juden aber gelang es, angesehene Frauen, die sich zur jüdischen Gemeinde hielten, sowie einflussreiche Männer der Stadt gegen Paulus und Barnabas aufzuhetzen. Sie stifteten sie zum Widerstand gegen die beiden an und erreichten, dass sie aus der Stadt vertrieben wurden.
51 Da schüttelten sie den Staub von ihren Füßen als Zeichen dafür, dass sie die Stadt Gottes Urteil überließen, und reisten weiter nach Ikonion.
52 Die in Antiochia gebliebenen Jünger waren trotz allem voller Freude und wurden immer mehr mit dem Heiligen Geist erfüllt.

Apostelgeschichte 13, Verse 48-52

Wenn der Heilige Geist in Dein Leben kommt. Wenn Menschen anfangen zu glauben, erleben sie eine Freude. Und selbst wenn dann Widerstand kommt und es nicht so läuft wie erhofft, die Freude bleibt.

Wenn Du Christ bist und depri bist, dann mach dir bewusst, wer in dir wohnt. Diese grundsätzliche Freude, darüber was Jesus getan hat. Diese Grundstimmung, egal was noch passiert, ich habe bereits gewonnen, die bleibt für immer. Das einzige was du dafür tun musst: Vergiss es nicht. Lass Dich immer wieder daran vom Heiligen Geist erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.