4. Mose 1

1 Vor mehr als einem Jahr hatten die Israeliten Ägypten verlassen. Noch immer befanden sie sich in der Wüste Sinai. Am 1. Tag des 2. Monats sprach der Herr im heiligen Zelt zu Mose:
2-3 »Zähle zusammen mit Aaron die ganze Gemeinschaft der Israeliten! Mustert ihre Truppen! Schreibt die Namen aller wehrfähigen Männer ab 20 Jahren auf, nach Sippen und Familien geordnet.

4. Mose 1-3

Mich erinnert das sofort an David und die Volkszählung, die er anordnete. 70.000 Menschen wurden daraufhin von der Pest heimgesucht. Hier gibt Gott den Befehl und wenn Gott das macht, dann ist es absolut in Ordnung. Schließlich ist es sein Volk. Natürlich wusste Gott, wie viele wehrfähigen Männer es pro Stamm gab und auch die Männer wussten aus welchem Stamm sie kamen. Aber mit dem Eintragen in ein Verzeichnis bekam es nochmal eine besondere Bedeutung.

Gott hat Dich auf dem Schirm. Er weiß genau, ob Du bereit bist für den Glauben zu kämpfen. Er kennt Deine Fähigkeiten und rechnet mit Dir.

Wenn Du Dein Eigentum zählst und Dir Deine Ressourcen anschaust: Was hab ich auf der Bank? Was ist mein Haus wert? Dann Auto, Aktien, Gold, Kryptos? Welche Vermögenswerte besitze ich? Dann schaust Du Dir das an, um den Überblick zu behalten und zu wissen, womit Du arbeiten kannst.

Gott hat Dich auf dem Schirm und das Er Dich mitzählt, ist wichtiger für Dich als für Ihn. Gott kennt seine Zahlen zu 100% ohne dass die Menschen für ihn durchzählen müssen. Hier geht’s um Deine Identität. Wenn Gott Dich zu seinem Volk mitzählt, dann hinterfragst Du das nicht mehr. Dann ist Deine Identität völlig klar.

16 Die ausgewählten Männer waren die Stammesfürsten und Oberhäupter des Volkes Israel.
17 Mose und Aaron holten sie herbei
18 und riefen noch am selben Tag das ganze Volk zusammen. Jeder Israelit ab 20 Jahren wurde in ein Verzeichnis eingetragen, das nach Sippen und Familien geordnet war.
19 So ließ Mose das Volk in der Wüste Sinai mustern, wie der Herr es ihm aufgetragen hatte.
20-31 Und dies war das Ergebnis: Der Stamm Ruben, die Nachkommenschaft des erstgeborenen Sohnes von Israel, umfasste 46.500 Mann im wehrfähigen Alter. Sie wurden nach Sippen und Familien gemustert und in ein Verzeichnis eingetragen. Der Stamm Simeon hatte 59.300 Mann, Gad 45.650, Juda 74.600, Issachar 54.400 und Sebulon 57.400.
32-43 Der Stamm Ephraim zählte 40.500, der Stamm Manasse 32.200 Mann. Ephraim und Manasse waren Söhne von Josef gewesen. Benjamin hatte 35.400, Dan 62.700, Asser 41.500 und Naftali 53.400 Leute im wehrfähigen Alter.
44 All diese Männer wurden von Mose, Aaron und den zwölf Stammesoberhäuptern Israels gemustert.
45 Die Gesamtzahl der wehrfähigen Israeliten ab 20 Jahren
46 betrug 603.550 Mann.

4. Mose 16-46

Für Gott geht es nicht um die Gesamtsumme. Jeder Israelit ab 20 Jahren wurde erfasst, sortiert nach Sippen und Familien. Ihm geht es um jeden Einzelnen. Keiner fällt hinten rüber. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du zu einem kleinen Stamm gehörst, welches Ansehen Deine Sippe hat oder sonst irgendeine Meinung, die jemand von Dir hat. Wenn Gott Dich als Kämpfer zu seinem Volk zählt, gibt es keinen Diskussionsbedarf. Jede weitere Einschätzung und Musterung, ob Du bereit für den Kampf bist, ergibt keinen Sinn.

Deswegen ist es wichtiger als alles Andere die Beziehung mit unserem himmlischen Vater zu pflegen. Wer Du bist, entscheidet Gott, nicht Dein Umfeld. Wenn wir uns zu lange anhören, was andere Menschen erzählen, glauben wir das irgendwann, auch wenn Gott etwas anderes sagt. Wen fragst Du, wenn es um Deine Identität geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.