4. Mose 29

In Kapitel 29 geht es um weitere Feste: Neujahrsfest, Versöhnungstag und das Laubhüttenfest. An jedem Fest wurde besonders viel geopfert. Jesus Christus ist die absolute Basis unseres Feierns.

Diese Gaben sollt ihr mir, dem Herrn, an euren Festen darbringen, und zwar zusätzlich zu allen Brand-, Speise-, Trank- oder Friedensopfern, die ihr mir freiwillig oder wegen eines Gelübdes gebt.«

4. Mose 29, Vers 39

Wir dürfen auch außerhalb von Weihnachten und Ostern feiern. Es gibt kein Limit, wie oft wir an Jesus denken dürfen. Es gibt kein Limit, wie oft wir ihn feiern dürfen. Die vielen verschiedenen Opfer sind ein Bild für die Vielseitigkeit des Opfers Jesu. Je mehr wir uns damit beschäftigen, desto mehr können wir es feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.