4. Mose 34

1 Der Herr sprach zu Mose:
2 »Erkläre den Israeliten, wie die Grenzen des Landes Kanaan verlaufen sollen, das ich ihnen geben will.
3-4 Die Südgrenze beginnt am Toten Meer und führt zunächst am Gebiet Edoms entlang. Südlich des Skorpionensteigs wendet sie sich nach Westen zur Wüste Zin. Hier verläuft sie südlich von Kadesch-Barnea nach Hazar-Addar und weiter nach Azmon.
5 Sie erreicht den ägyptischen Grenzfluss und folgt ihm bis zum Mittelmeer.
6 Die Mittelmeerküste bildet die Westgrenze.
7 Die Nordgrenze führt vom Meer zum Berg Hor,
8 kreuzt die Straße von Hamat und geht durch Zedad
9 und Sifron nach Hazar-Enan.
10 Hier beginnt die Ostgrenze. Sie verläuft über Schefam
11 nach Ribla, das im Osten von Ajin liegt. Dann führt sie an den Berghängen östlich vom See Genezareth entlang,
12 geht hinab zum Jordan und folgt ihm bis zum Toten Meer. Das ganze Land, das in diesen Grenzen liegt, soll euch gehören.«

4. Mose 34, Verse 1-12

Gott setzt die Grenzen fest. Innerhalb dieser Grenzen gibt es Überfluss und Segen. Alles was außerhalb davon liegt, willst Du gar nicht haben, weil es Dir nichts Gutes bringt. Eigentlich hatte Gott Abraham ein größeres Gebiet versprochen, aber die beiden Stämme Ruben, Gad und der halbe Stamm Manasse wollten sich ihr Erbe selber aussuchen. Wie viel Platz lassen wir für Gott? Wie viel Raum geben wir Ihm, um uns zu beschenken?

16 Dann sprach der Herr zu Mose:
17 »Folgende Männer sollen das Land verteilen:
der Priester Eleasar, Josua, der Sohn von Nun,
18 dazu je ein führender Mann aus jedem Stamm,
19 nämlich Kaleb, der Sohn von Jefunne aus dem Stamm Juda,
20 Schemuël, der Sohn von Ammihud aus dem Stamm Simeon,

29 Diesen Männern gab der Herr den Auftrag, das Land Kanaan unter den Israeliten aufzuteilen.

4. Mose 34, Verse 16-29

Wir können das Land heute genauso verteilen. In dem Sinne, dass wir studieren, wie wir uns für Gott und seinen Segen öffnen. Um dann selber davon zu profitieren und um dann diese Infos weiterzugeben, damit auch die Menschen in unserer Umgebung Gott feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.