Matthäus 2

Was mir im zweiten Kapitel auffällt. Gott bedient sich auch hier wieder der Träume und kümmert sich darum, dass die Weisen aus dem Morgenland einen anderen Weg nehmen, um Herodes nichts zu verraten. Dann erscheint ein Engel des Herrn Josef im Traum um Jesus in Sicherheit zu bringen. Sie fliehen nach Ägypten. Und dann sorgt Gott auch wieder dafür, dass sein Sohn wieder nach Israel kommt, als Herodes gestorben war.

Gott wacht über seinen Sohn und gibt Menschen klare Anweisungen, sodass Jesus nichts passiert. Der Teufel versuchte damals schon alles Mögliche, um Gottes Plan zu durchkreuzen. Aber Gott nutzt diese Dinge, um sein Wort zu erfüllen. Das ist das, was bei uns in den Kopf manchmal oder meistens nicht reinpasst. Du kannst keinen Plan durchkreuzen von Jemandem, der Allwissend und Allmächtig ist. Bevor er anfing die Erde zu erschaffen, war der Plan komplett fertig. Bevor er anfing die Erde zu erschaffen, wusste er ob Du dich für oder gegen ihn entscheidest. Für Gott ist Zeit etwas anderes als für Dich. Gott herrscht über die Zeit. Wenn wir sagen Gott wartet, dann sprechen wir aus unserer Sicht, weil wir es nicht anders kennen. Und selbst jetzt, wo mir dies bewusst ist und ich etwas mehr darüber nachdenke, stoße ich direkt an meine Grenzen.

So wie für Jesus hat Gott auch einen Plan mit Dir. Und das Ziel seines Plans ist seine Ehre und seine Verherrlichung. Wie kannst Du ihn heute groß machen? Auch so eine schöne fromme Redewendung, die eigentlich gar keinen Sinn macht. Gott ist groß. Du kannst es nur vor Dir selber und vor anderen Menschen bestätigen. Das ist DER UNTERSCHIED, den wir Christen in der Welt ausmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.